Antalya

Die Welt der Fabelwesen
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Elementare Magie

Nach unten 
AutorNachricht
Ienzo
~*Gestaltwandler*~ // Admin-chan
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 279
Alter : 25
Beruf : Assassine
Magieart : Windmagie
Anmeldedatum : 06.10.07

Inventar
Gold: 10

BeitragThema: Elementare Magie   Mo Okt 08, 2007 7:10 pm

Elementare Magie:

Feuermagie:

Feuermagier können Wände aus Feuer erschaffen, Feuerbälle werfen, aber auch einfache Sachen wie eine Kerze anzünden. Sie können jedoch auch Gefühle erwärmen oder Zorn erwecken. Sie beziehen ihre Kraft aus dem Feuer und der Wärme.

Beispielzauber:
Flammenwand: Wenn ein Magier eine Flammenwand erschaffen will, muss er dafür die Hände ausstrecken und wenn er sich stark genug konzentriert, entsteht dort, wo er es möchte eine Wand aus Feuer. Aber um diese stabil zu halten und zu verhindern, das sich das Feuer ausbreitet muss er sich stark konzentrieren.
Feuerball: Der Magier konzentriert Energie auf seiner Handfläche und lässt dadurch einen Ball entstehen, den er nun auf seine/n Gegner schleudern kann.

Wassermagie:

Wassermagier beziehen ihre Kraft aus dem Wasser und der Kälte. Sie können große Wellen erzeugen und sie wieder besänftigen. Sie können auch Nebel erschaffen, Wasser gefrieren lassen, aber auch Gefühle erkalten.

Beispielzauber:
Wellen: In der Nähe von großen Gewässern (Flüsse, Seen,...) kann solch ein Magier riesige Flutwellen entstehen lassen, aber auch kleinere, wie solche, die man zum surfen braucht.
Nebel: Wassermagier können durch Konzentration Nebel heraufbeschwören. Je größer das Nebelgebiet desto mehr Konzentration wird benötigt. In dem Nebel kann man sich dann tarnen oder den Gegner verwirren, denn Wassermagier können durch diesen klar sehen.
Einfrieren: Sie können große oder kleine Teile von Flüssen, Seen oder gar Meeren einfrieren, allerdings nur für kurze Zeit. Außerdem erfordert dieser Zauber eine hohe Konzentration und Anstrengung.

Erdmagie:

Erdmagier beziehen die Kraft aus der Erde und der Ruhe. Sie können Steine bewegen, Erdsäulen aus dem Boden schießen lassen, aber auch einen wütenden Menschen beruhigen oder gar in einen tiefen Schlaf versetzten.

Beispielzauber:
Felssäule: Ähnlich wie die Flammenwand bei den Feuermagiern müssen die Erdmagie ihre Hände ausstrecken und eine gewissen Konzentration aufbringen, um eine Erdsäule zu erschaffen, nur das diese danach da steht, als währe sie schon immer dort gewesen, es bedarf keiner weiteren Konzentration zur Aufrechterhaltung.
Erdbeben: Erdmagier können Erdbeben entstehen lassen, indem sie entweder ihre Hände auf den Boden legen und sich auf die betreffende Stelle konzentrieren oder einfach mit dem Willen, ein Erdbeben auszulösen auf den Boden springen. Dann sind sie das Zentrum und es breitet sich Wellenförmig aus.
Umformen: Sand und Gestein kann ein Erdmagier umformen, und so schnell Skulpturen oder Brücken bauen. Sehr hilfreich in der Architektur

Windmagie:

Windmagier können den Wind nutzen, um ihn zu "bewegen" und so Frische zu transportieren, aber auch Luftstöße aus dem Nichts auf den Gegner schleudern. Ebenso wie rasiermesserscharfe, schneidende Windklingen. Die mächtigsten unter ihnen sollen sogar in der Lage sein, Stürme zu kontrollieren, aber herbeigerufen hat bisher noch niemand einen.

Beispielzauber:
Luftstoß: Der Windmagier bündelt die Luft und stößt sie gegen den Feind.
Windklingen: Gebogene Klingen formen sich in der Luft und gehen auf seinen Gegner nieder. Sie sind fast unsichtbar und rasiermesserscharf, auch wenn sie nur aus Luft bestehen.

Lichtmagie:

Lichtmagier schöpfen ihre Kraft aus Licht und Mut. Sie können jemandem Mut einhauchen oder dunkle Räume erhellen. Ein Lichtmagier kann auch seinen Gegner blenden und Geschöpfen der dunklen Seite großen Schaden zufügen. Sie können aber auch Verletzte heilen.

Beispielzauber:
Erhellen: Lichtmagier können dunkle Räume erhellen. Sie konzentrieren sich einfach auf ihre Umgebung und schon wird sie hell. Es kann unter Umständen auch zum blenden verwendet werden, wenn der Lichtmagier das Licht stark erhellt. Lichtmagier sind gegen solche helle fast unempfindlich.
Das Ebenbild: Die Kunst der Lichtmagie erlaubt es erfahrenen Magier, ein Ebenbild von sich, bestehend aus reinem Licht, anzufertigen.

Schattenmagie:

Schattenmagier ziehen ihre Kraft aus der Dunkelheit und der Angst. Sie können Personen Angst einflössen, Schatten bewegen und helle Räume in Dunkelheit hüllen. Sie können auch Schatten zum Leben erwecken.

Beispielzauber:
Der lebende Schatten: Schattenmagier können ihre Schatten los schicken um andere kampfunfähig zu machen, oder um wichtige Informationen zu erhaschen. Auch können sie Schatten anderer bewegen.
Verdunkeln: Helle Räume können sie durch Konzentration verdunkeln, so das man kaum noch die Hand vor Augen sehen würde. Schattenmagier haben besonders gute Augen und können selbst in den schwärzesten Räumen noch etwas erkennen.
Bewegte Schatten: So nennt man einen kleinen Illusionszauber, den einige Schattenmagier beherrschen. Sie legen nämlich kleine Schattenbilder auf Personen oder Gegenstände, die ihnen ein anderes Bild vortäuschen.

Naturmagie:

Naturmagier sind sehr umweltbewusste Magier. Ihre Aufmerksamkeit gilt der Erhaltung und Erforschung der Vegetation, wobei sie ihre magischen Fähigkeiten dafür einsetzten. Sie können zum Beispiel Pflanzen wachsen lassen, aber auch elementaren Schaden anrichten. Auch vermögen es die Mächtigsten sich in eine tierische Gestalt zu verwandeln.

Beispielzauber:
Wachstum: Der Magier bringt Pflanzen dazu zu wachsen, ja selbst wie aus dem Nichts kann er Blumen aus der Erde entstehen lassen.
Naturgewalten: Einer der mächtigsten Zauber der Naturmagier. Er lässt die geballte Kraft der Naturelemente auf den Gegner einschlagen. (Je nach Stufe des Magiers ist der Zauber schwächer oder stärker)
Reinigung: Hierbei wird vermutztes Wasser gereinigt. Je nach Stärke der verschmutzung kostet es mehr oder weniger Kraft. Dieses Ritual kann auch benutzt werden, um Wunden zu reinigen und um andere Wesen zu heilen, die sich dem Bösen verschrieben haben, aber nun davon los lassen wollen.

Eismagie:

Der Eismagier bezieht seine Energie aus Schnee und Eis, weswegen er meist in sehr kalten Regionen lebt. Er kann mit Eis eine Menge Dinge tun.

Beispielzauber:
Eisblock: Der Eismagier kann seinen Gegner in einem Ausblock gefangen nehmen, wozu er jedoch die nötige Efahrung braucht. Oder er zaubert vor sich einen Eisblock her, als Schutz.
Eiszacken: Der Magier zaubert sich Zacken aus Eis, welche er auf seinen Gegner schießen oder aus der Luft auf ihn Fallen lassen kann, um ihn entweder zu treffen oder rund um ihn einen Käfig zu erstellen. Je nach Erfahrung sind diese Zacken größer und breiter, sowie kleiner und schmäler.
Ewige Kälte: Diese Art dient zum Erkälten eines Raumes, dem Magier selbst stört diese Kälte nicht, doch die anderen Beteiligten in dem Raum empfinden diese Kälte als sehr unangenehm und können bei zu langem, ungeschützem Aufenthalt auch erfrieren.
Zeit einfrieren: Wenn sich ein paar Meister der Eismagier zusammenschließen können sie für eine gewisse Dauer die Zeit anhalten, was allerdings viel Kraft und Konzentration benötigt. Dann können sich nur diejenigen, die die Zeit angehalten haben und ein anderer, von ihnen gewählter, frei bewegen.

Feenmagie:

Die Feenmagie ist etwas ganz spezielles, denn sie wird ausschließlich von Feen benutzt. Manche Feen benutzen noch ein Pulver, der aus den Blüten einer besonderen Pflanze gemacht wird, die nur in ihrer Nähe wächst. Mithilfe der Feenmagie können sämtliche Feen Lichtkugeln beschwören und kleinere Wunden heilen. Die weitere Nutzung differenziert dann meist von Fee zu Fee.

Beispielzauber:
Liebeszauber: Mit all ihrer Liebe, Freude und dem magischen Pulver, können sie Wesen verliebt machen. Dazu streuen sie das Pulver über die betroffene Person. Denjenigen den sie als erstes erblickt in den wird sie sich verlieben. Aufgrund dieser Sehwirkung, geht der Zauber öfters schief.
Schlafzauber mit Gedächtnisverlust: Wenn eine Fee gereizt wird, kann sie diesen Zauber wirken. Ein Pulver oder ein magischer Spruch versetzt einen in einen tiefen, schönen Schlaf, nach dem Aufwachen weis man jedoch nichts mehr von der Bekanntschaft mit der Fee und manchmal, wenn die Fee SEHR gereizt wurde, auch noch andere Sachen nicht mehr.

teilweise (c) Celcia
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.world-of-coco.piczo.com
 
Elementare Magie
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Antalya :: Eure Charaktere :: Beschreibungen :: Magie-
Gehe zu: