Antalya

Die Welt der Fabelwesen
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Sairé

Nach unten 
AutorNachricht
Sairé
~Dream Your Life~
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 65
Wohnort : Héon
Beruf : Magier
Magieart : Natur
Anmeldedatum : 30.01.08

Inventar
Gold: 10

BeitragThema: Sairé   Di Feb 24, 2009 12:33 pm

Name:Sairé
Spitzname*:/
Alter: *17
Geschlecht:Weiblich
Rasse:Elfe

Aussehen:
Siaré hat eine sehr glatte Haut,und eine sehr Elegante Art,sich zu Bewegen. Ihre Haare sind etwas weiß mit einer Mischung aus hellem blau.Sie trägt immer Kleider, da sie findet, das man dann richtig zur Geltung kommt. Ihr Kleid ist ebenfalls blau, und sitzt oberhalb sehr eng, und wird je mehr es runter geht, breiter. Sie hat sehr dünne Beine,und kann sich durch die auch sehr schnell vortbewegen, was ihr Kleid nicht stopt.
Besondere Merkmale*: /
Avatarperson*: /

Charakterzüge:
Sairé Charakter ist sehr höflich, aber in keinster Weise arrogant. Sie ist immer nett, und kann es gar nicht dulden, wenn Leute unhöflich zu ihr oder auch zu anderen sind. Sie ist normalerweise immer gut gelaunt, nur wie gesagt, kriegt sie manchmal kleine Ausbrüche, wenn Leute unhöflich, arrogant, zickig, oder sonst noch irgendwie schlecht sind. Sie kommt aus gutem Hause, und hat auch gutes Benehmen, doch trotz des höflichen Zeugs, ist sie sehr abenteuerlustig, und verbringt ihre ganze Zeit gerne draußen in der Natur. Sie würde bei jedem kleinsten Spaß mitmachen, und sie hat auch nichts gegen solche Späßchen. Sie wurde von allen Leuten, die sie als nett oder Freunde bezeichnete, sehr gemocht. Es hatte noch nie jemand sie verabscheut, das würde Sairé auch gar nicht erst hoffen das so etwas kommen würde. Sie versucht viele neue Bekanntschaften zu machen, und strengt sich dabei auch an, das man sie nicht hasst. Das kann sie nämlich auch nicht leiden, wenn Leute sie nicht mögen, wird sie traurig, und kann öfters viele Emotionen raus lassen.
Gesinnung:Neutral
Beruf:Magier
Magie:Naturmagie,Wassermagie

Inventar:
-Etwas Gold
-Eine kleine Tasche
-darunter auch Kleidung
-Einen grünlichen Mantel mit großer Kapuze
-etwas Nahrung
-und Wasser natürlich
Waffen*:
-Pfeil und Bogen
-Dolch
-Kurzschwert

Stärken:
-höflich sein
-Blitz schnell
-schwer zu hören wenn sie läuft
-Pflanzen wachsen lassen
-sich Währen
-schwimmen
Schwächen:
-unhöflich sein
-Jungs
-in der Dunkelheit alleine rum Geistern
-Leute ärgern, oder belästigen
-Leute in den Wahnsinn treiben
Vorlieben:
-Das Schwimmen
-Die Natur
-rennen
-Jungs
-Viel draußen sein
Abneigungen:
-unhöflichkeit duldet sie nicht
-Feuer
-schädlinge
-verlegen werden
-Ausbrüche kriegen
Herkunft:Héon
Wohnort: Héon
Familie:Mutter:Naina ist vor ein paar Jahren schon verstorben wegen einer starken Krankheit.Vater:Suran ist auf einmal verschwunden und wurde seit ein paar Jahren nie mehr gesehen.
(Haus-)tier*:Zuran-Schneefuchs
Vorgeschichte:
Sairé lebte früher mit ihren beiden Eltern in einem Wald. Sie hatte schon immer diese tolle Begabung der Natur, worauf sie auch sehr stolz war, und das konnte man ihr auch wirklich nicht übel nehmen. Ihre Mutter hatte auch solch eine Begabung, und zwar die, des Lichts. Viele tolle Kunststücke zeigte Sairé´s Mutter ihr, es war für sie richtig toll viele kleine Lichter umher tanzen zu sehen. Es war anfangs wie ein Wunder für Sairé. Sie waren wie beste Freundinnen. Tochter und Mutter verstanden sich super, der Vater war meistens ziemlich zurückgelassen, da er nichts von Sairé wissen wollte. Das tat Sairé ziemlich weh, und sie wollte auch nichts mit ihm zu tun haben. Doch eines Tages sollte die Mutter kurz raus, und starb an einer Krankheit. Sairé hatte versucht sie nicht mehr raus zu lassen, doch anscheinend wollte ihre Mutter sich belasten, wenn auch nicht extra. Sie tat es trotzdem, und es war schon zu spät als Sairé raus kam und ihr helfen wollte. Da lag sie nur noch auf dem Boden und atmete nicht mehr. Das war ein großer Schock für Sairé, da sie ihren Vater ja nicht mochte, und jetzt musste sie mit ihm alleine weiter leben. Das hielt sie nicht aus, deswegen entschloss sie sich wegzulaufen, weg von zu Hause, weg von ihrem Vater, und das tat sie dann auch. Sie nahm eine Tasche, und packte ein paar ihrer Sachen rein. Gleich am nächsten Tag verschwand sie. Und blieb einige Wochen auch wirklich weg, doch dann vermisste sie ihr zu Hause. Und ging wieder Heim, doch als sie zu Hause angelangt war, war ihr Vater spurlos verschwunden. Er war weg, und Sairé war auf sich alleine gestellt.
Das schaffte sie auch einige Zeit, aber er kam nicht mehr wieder.
Eines Tages lief Sairé im Wald ein kleiner Schneefuchs zu, den taufte sie Zuran, die beiden gingen durch dick und dünn. Und das tun sie heute noch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Sairé
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Antalya :: Eure Charaktere :: Angenommene Bewerbungen-
Gehe zu: