Antalya

Die Welt der Fabelwesen
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Loyd

Nach unten 
AutorNachricht
Loyd
Wirrer Freak
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 59
Alter : 29
Wohnort : absolut bescheuert
Beruf : Krieger
Magieart : Eis
Anmeldedatum : 18.02.09

Inventar
Gold: 10

BeitragThema: Loyd   Mi Feb 18, 2009 7:14 pm

Name: Loyd
Spitzname*: -
Alter: 19*
Geschlecht: männlich
Rasse: Gestaltwandler

Aussehen: Loyd ist mit seinen 1 Meter 88 relativ großgewachsen, hat braungebrannte Haut und eisgraues, in alle Richtungen abstehendes Haar und sein Körper ist an den Armen und im Gesicht mit zahlreichen Tätowierungen bedeckt. Er zeichnet sich besonders durch seine beiden verschiedenfarbigen Augen aus, eines ist blau und das andere braun und während das braune immer freundlich wirkt scheint das blaue eher durchdringend und analytisch. Anders als viele andere Gestaltwandler hat er keine Tierohren, aber spitze Zähne und Fingernägel, die er zu Krallen verlängern kann und einen buschigen, blaugrauen Schwanz.
Als Wolf unterscheidet er sich durch sein Aussehen etwas von gewöhnlichen Wölfen, sein Fell bildet schon beinahe eine Mähne und seine Augen, die in Menschengestalt verschiedene Farben aufweisen, haben in dieser Form rote Pupillen, seine Schnauze ist etwas kürzer als die von anderen Wölfen und sein Fell ist von eisgrau bläulicher Färbung.
Besondere Merkmale*: Fangzähne, Schwanz, Augen, Tätowierungen, ausfahrbare Krallen
Avatarperson*: -

Charakterzüge: Loyd ist eigentlich ein fröhlicher Charakter, oft frei heraus und ohne Scheu, auf Menschen zuzugehen. Er hat Spaß am Leben und versucht, sich nicht allzu sehr an Orte zu binden, da er gern und viel unterwegs ist und die freie Natur liebt. Im Kampf allerdings wirkt er völlig anders, wild und wütend, auf manche gar kalt und gnadenlos. Das liegt aber daran, dass er nur kämpft, wenn er wirklich einen Grund dazu sieht und nicht einfach nur um des Kämpfens Willen. Er versucht dabei grundsätzlich nie, jemanden zu töten. Obwohl sein Herz also am rechten Fleck sitzt, kann er auf andere Menschen bisweilen aufgrund des seltsamen Doppeleindrucks, den er aufgrund seiner so verschiedenen Augen ausübt, so wirken, als wolle er sie analysieren, was auch nicht immer falsch ist.
Als Wolf wirkt er oft verstörend ruhig und man kriegt sowohl als Wolf als auch als Mensch in dieser Form nicht leicht ein Wort aus ihm heraus, da er, wenn er sich in ein Tier verwandelt, oft in ganz anderen geistigen Sphären schwebt und sich nur dann um weltliche Belange schert, wenn er sich für einen Kampf verwandelt hat.
Gesinnung: hängt von seiner Gefühlslage ab, er strebt eigentlich nach Gerechtigkeit, aber was genau Gerechtigkeit ist, definiert er oft für sich selbst.
Beruf: Krieger
Magie: Eis

Inventar:
-etwas Geld
-ein wenig Proviant
- ein brauner Ledermantel mit Kapuze
- Langschwert
- 2 Wurfmesser
Waffen*: Langschwert und 2 Wurfmesser

Stärken:
- sehr guter Schwertkämpfer
- kann andere gut durchschauen (Menschenkenntnis)
- Wolfsgene (sehr gute Sinne, Geruch, Gehör, Augen)
Schwächen:
- Angst vor Feuer (sobald größer als Lagerfeuer, die er auch noch selbst entzündet, aufgrund von Instinkten)
- bisweilen etwas weltfern, scheint dann auf nichts um sich herum achtzugeben
- Jagdtrieb (wenn er wirklich hungrig ist verfällt er bisweilen in seine Wolfsform und geht dann rein instinktiv auf die Jagd, ohne noch viel Kontrolle über sich zu haben, bis sein Hunger gestillt ist)

Vorlieben:
- Nacht
- Schnee
- Natur
- Gerechtigkeit
- lange schlafen
- wenn man sein Fell krault (Wolfsform)

Abneigungen:
- großer Lärm
- sehr große Städte
- Ungerechtigkeit
- Jäger und Wilderer
- Vorurteile


Herkunft: unbekannt
Wohnort: ständig wechselnd, meist in der Natur
Familie: hat er nie gekannt
(Haus-)tier: -
Vorgeschichte: Loyd erinnert sich nicht an seine früheste Kindheit. Die ersten Erinnerungen, die er tatsächlich hatte, waren solche als kleiner Wolf und trugen sich in einer Stadt zu. Er hatte damals selbst keine Ahnung, was er wirklich war und brachte seine Zeit nur als Wolf zu. Als er einige Menschen um Essen anbettelte wurde er von diesen aus Angst getreten udn mit Feuer davongejagt, mit dem man ihm das Fell verbrannte und seitdem mied er die Zivilisation.
Eines Tages begegnete er ausgehungert und müde einem Man im Wald, der an seinem Lagerfeuer sass. Trotz seiner natürlichen Scheu wagte sich Loyd an diesen heran und der Mann, der erkannte, was Loyd wirklich wahr, half ihm, zu seiner menschlichen Form zu finden. Dies war für den jungen Gestaltwandler zuerst eine erschütternde Erfahrung, doch schließlich fand er sich damit ab. Er blieb bei dem Mann namens Kratos und dieser war ihm ein weiser Mentor, wenngleich er gefühlsmäßig etwas kühl war. Loyd erlernte von ihm den Kampf mit dem Schwert und verbrachte sein Leben bis zu seinem siebzehnten Lebensjahr bei dem Mann. Er gewann ihn sogar auf eine seltsame Weise lieb, denn wiewohl Kratos kalt wirkte, schien er doch eine gewisse Zuneigung zu dem Jungen zu haben.
Als Loyd schließlich 17 Jahre alt war, verschwand Kratos so plötzlich, wie er aufgetaucht war, mitten in der Nacht, während Loyd schlief und ließ ihn zurück, zusammen mit einem Schwert. Loyd, nun auf sich alleine gestellt, streifte tagelang durch die Wildnis und suchte seinen Mentor. Schließlich wurde er gewahr, dass dies keinen Sinn hatte und er gab das rastlose Umherstreifen auf. Seit diesem Tag jedoch streift er durch die Natur und durch die Wälder, immer darauf hoffend, eines Tages Kratos wiederzufinden oder zumindest eine Spur, die zu seinem alten Meister führen könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Loyd
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Antalya :: Eure Charaktere :: Angenommene Bewerbungen-
Gehe zu: